12.05.2013

"Die familiäre Atmosphäre gefällt mir sehr"

Europameister Christian Reif. (Foto: wdr)

Athletenstimmen zum Meeting:

 

Das 23. Internationale Läufermeeting hat zahlreiche nationale und internationale Spitzenathleten der Leichtathletik wieder an den Schönbuchrand gelockt. David Köndgen und Friederike Kallenberg haben sich mit einigen von ihnen unterhalten. Die Athleten lobten besonders die familiäre Atmosphäre, die super Stimmung und die gute Organisation und zeigten sich mit dem Saisonauftakt und den „Krummen Strecken“ des LV Pliezhausen sehr zufrieden.

 

Christian Reif (Europameister Weitsprung): "Die familiäre Atmosphäre gefällt mir sehr, also dass es kein so ein riesiges Meeting ist. Das Konzept der "Krummen Strecken" ist spitze. Wir laufen zwar einen Wettkampf, aber eben nicht auf den Wettkampfstrecken. Dadurch erzeugt es nicht direkt Druck zu Saisonbeginn. Die terminliche Planung so früh im Jahr ist daher für uns Athleten optimal."

 

Filmon Ghirmai (hat seine erfolgreiche Karriere beendet):

"Es ist eines der schönsten Meetings überhaupt. Hier in Pliezhausen entlädt sich eigentlich die ganze Spannung wieder, die man im Wintertraining über ein halbes Jahr aufgebaut hat. Für mich war es immer mit der schönste Start der Saison. Vor allem, weil ich hier nicht zu sehr unter Druck stand, gleich Normen laufen zu müssen. Es ist nur schade, dass wir dieses Jahr das "gleiche" Meeting da oben haben (Anm. d. Redaktion: "Berliner Meeting der krummen Strecken"). Für die Athleten wäre es besser gewesen, wenn nur ein Wettkampf solcher Art stattfände, bei dem sie sich alle gemeinsam messen könnten. Pliezhausen braucht sich durch die Konkurrenz aber sicher keine Sorgen zu machen. Das Internationale Läufermeeting ist ja auch bei den Bundestrainern längst etabliert."

 

Eric Krüger (SC Magdeburg, Sieger 80 und 150 Meter): "Die Stimmung war toll. Alle sind freundlich und selbst der Meetingchef kümmert sich persönlich um die Athleten. Es geht familiär zu und es ist deutlich unkomplizierter, als bei den ganz großen Meetings."


[«zurück]