04/18/18

Laufspektakel am Schönbuchrand

Seit vier Jahren fester Bestandteil des Internationalen Läufermeetings: Wettbewerbe der Läufer mit Handicap.

PLIEZHAUSEN (frka/kön) Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus: Im Sommer (7. - 12. August) starten die Spitzensportler Europas bei der Leichtathletik-EM Berlin 2018. Für die DLV-Athleten eine Heim-EM. Drei Monate zuvor reisen einige von ihnen in ein kleines Dorf am Schönbuchstadion. Wie seit fast 30 Jahren. Pliezhausen wird zum Zentrum der (deutschen) Leichtathletik. Das besondere: In diesem Jahr sogar für zwei Tage. Denn: am Vortag des Internationalen Läufermeetings stehen bereits die Deutschen Meisterschaften über 10 000 Meter auf dem Programm.

Quantitativ und qualitativ stark besetzte Felder

Meeting-Chef Thomas Jeggle freut sich schon sehr auf das zweitägige Laufspektakel im Pliezhäuser Schönbuchstadion: “Mit unserer hohen Affinität zum Laufbereich werden wir versuchen, den besten deutschen Langstreckenläufern und Läuferinnen am 12. Mai gute Rahmenbedingungen für eine attraktive Deutsche Meisterschaft zu bieten“.

Einen Teil der traditionell angebotenen 3000-Meter-Läufe des Läufermeetings, die bisher im Vormittags-Programm angeboten wurden, haben die Organisatoren am Samstag ins Meisterschaftsprogramm integriert. „So hoffen wir auch hier auf quantitativ und qualitativ stark besetzte Felder."

...Lokalmatadorin Jackie Baumann (4) wird über 150 Meter hinter der Mannheimerin Alexandra Burghardt (6) Zweite. (Fotos: wdr)

Fester Termin im Kalender der Spitzensportler

Auch auf das Läufermeeting freuen sich die Organisatoren und Helfer des LV Pliezhausen: „Wie immer werden wir dann beim Meeting der Krummen Strecken am 13. Mai national und international hochklassig besetzte Läufe sehen, die in Richtung Heim-Europameisterschaft und den internationalen U23-, U20- und U18-Meisterschaften erste Aufschlüsse geben werden“, erklärt Jeggle.

Es sind werden wieder einige DLV-Kader und zahlreiche Topathleten aus dem In-und Ausland zu erwarten. „Vor allem europäische Spitzensportler planen das Meeting mittlerweile fest in ihrem Terminkalender ein. Es ist für viele eine erste, wichtige Standortbestimmung nach den Trainingslagern“, sagt Thomas Jeggle. Und ergänzt: „Man weiß es ja aus Erfahrung – wer gut in Pliezhausen läuft, läuft auch bei internationalen Meisterschaften gut." So könnte der Weg zur EM in der Hauptstadt für eine ganze Reihe von Athleten über das Dorf Pliezhausen führen.